Nächstgelegene Filiale zum jetzigen Standort: Nicht ermittelbar

EUROPART Ersatzteile passend für Busse von Solaris

Für alle aktuellen und älteren Busse von Solaris, insbesondere für die verschiedenen Modelle der Baureihe Solaris Urbino liefert EUROPART schnell und zuverlässig Verschleiß- und Ersatzteile für Wartung und Reparatur. Unser Programm beinhaltet alle Fahrzeugbereiche: Elektrik, Fahrzeugausstattung, Bremsanlage, Fahrwerk, Motor und Beleuchtung.

Solaris: Mehr als 1.000 Linienbusse pro Jahr

Der polnische Hersteller hat seit der Gründung vor 19 Jahren über 12.000 Busse an Kunden in 29 Ländern ausgeliefert. Mittlerweile liegt die Jahresproduktion regelmäßig bei mehr als 1.000 Bussen. Solaris hat sich auf moderne Stadt- und Überlandlinienbusse der Baureihen Urbino und Interurbino spezialisiert. Während Reisebusse namens Vacanza heute nicht mehr zum Angebot gehören, wächst das Angebot der dieselelektrischen Hybridbusse genauso wie das der Trolley- und Elektrobusse. Und auch individualisierte Karosserien wie beispielsweise der Urbino Metro-Style erfreuen sich immer mehr Zuspruch.

Lückenloses Programm: Der Solaris Urbino

Der niederflurige Linienbus-Baureihe namens Urbino wurde 1999 vorgestellt. Nach Polen ist Deutschland der größte Markt für den polnischen Hersteller. Jeder fünfte Urbino fährt für einen deutschen Kunden. Das Angebot ist lückenlos: Nur 8,6 m Länge und 2,4 m Breite misst der Solaris Alpino. Der kleinste Urbino ist gleichzeitig auch der schlankste Niederflurbus der Polen. Wie der Name verrät, wurde das Fahrzeug für die kurvigen Straßen im Gebirge sowie für enge Gassen in Altstädten konzipiert. Mittlerweile hat sich der Solaris Alpino aber auch in staugeplagten Zentren großer Ballungsgebiete bewährt. Den Einstieg in die Urbino-Baureihe, die mit der asymmetrischen Windschutzscheibe rein optisch schon ein Alleinstellungsmerkmal hat, bildet der Urbino 10. Auch beim 9,94 m langen Urbino sorgt die asymmetrische Windschutzscheibe für freien Blick auf den Bürgersteig neben dem Bus. Der Solaris Urbino ist in den Längen 12 m, 12,9 m, 14,59 m, 18 m und 18,75 m erhältlich. Als Motoren werden Aggregate von Cummins (ISB6.7E6 250B bzw. 280B mit 187 kW / 254 PS oder 209 kW / 284 PS) oder DAF (MX11 210, 240, 271 mit 210 kW / 286 PS bis 271 kW / 369 PS. Als Getriebe kommt das Votih Diwa 6 oder ZF Ecolife zum Einsatz.

LowEntry-Busse der Urbino-Baureihe

Der Solaris Urbino LE soll die Vorteile von Niederflur- und Hochflurbussen verbinden. Stufenlose Einstiegen vorne und in der Fahrzeugmitte sollen den bequemen Fahrgastwechsel sicherstellen, während es der erhöhte Fußboden im hinteren Bereich ermöglicht, alle Sitzplätze in Fahrtrichtung zu montieren. Mit dieser Kombination lassen sich die Solaris Urbino Low-Entry-Busse nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch als Überlandbusse einsetzen.
Neben den Klassikern von knapp 10 m Länge sind auch die 12 m und 15 m langen Solaris Urbino als Low Entry-Busse erhältlich.

Überland im Einsatz: Der Solaris InterUrbino

Der Solaris InterUrbino wurde als Überlandlinienbus sowie für den Einsatz als Schulbus konzipiert. Mit seinem bis zu 6,2 Kubikmeter großen Kofferraum eignet er sich aber auch für kürzere Reisen oder Ausflugsverkehre. Der Solaris InterUrbino ist mit 12 m oder 12,8 m Länge lieferbar. Beim Antriebsstrang können Betreiber den Motor ebenso wie das Getriebe wählen, es stehen Aggregate von Cummins ISB6 7E6 310 (231 kW / 314 PS) oder von DAF MX11 271 (271 kW / 369 PS) zur Verfügung.

Alternative Antriebskonzepte

Solaris Urbino-Hybridbusse snd heute vielerorts anzutreffen. Die Fahrzeuge, deren Antrieb die Verbindung eines Verbrennungs- und eines Elektromotors darstellt, wurden für Verkehrsbetriebe in ganz Europa hergestellt. Die Kombination aus elektrischem und Verbrennungsmotor ermöglich laut Herstellerangaben die Senkung des Kraftstoffverbrauchs des 12 m lange Urbino 12 Hybrid um bis zu 30 Prozent. Den Urbino 18 bietet Solaris ebenfalls in einer Hybrid-Variante an. Ganz schön auf Draht sind die Trolleybusse des polnischer Anbieters: Die Niederflur-Oberleitungsbusse Trollino gibt es in den Längen von 12, 15 und 18 Metern. Die elektrische Antriebstechnik wird individuell nach Kundenvorgaben verbaut und stammt von Skoda, Vossloh-Kiepe, Medcom oder Cegelec.

Spannend: Elektromobilität

Still und leise haben die polnischen Bushersteller auch den Markt der Elektromobilität erobert: Der erste Solaris mit Elektroantrieb wurde auf Basis des Solaris Alpino als 8,9 Meter langer Low-Entry-Bus gebaut. Das 12 Meter lange, völlig niederflurige Modell entstand in Anlehnung an den Urbino 12. Solaris hat auch Gelenk-Elektrobusse Urbino mit 18 m und 18,75 m Länge im Angebot.

EUROPART Filiale oder Werkstatt finden

Für Ihre Fragen rund um das EUROPART Sortiment stehen wir Ihnen werktags von 7.30 – 18.30 Uhr unter +49 180 22 55 330 zu Verfügung.

Rückruf-Termin vereinbaren

Unser Online-Shop für Profis

Bestellen Sie ganz einfach online - mit dem EUROPART Werkstatt-Online-System.
Verkauf nur an Wiederverkäufer und gewerbliche Verbraucher.

Eine Auswahl an Produkten aus der Kategorie EUROPART Ersatzteile passend für Busse von Solaris

Alle Produkte aus der Kategorie EUROPART Ersatzteile passend für Busse von Solaris finden Sie im EUROPART Online-Shop

Nächste Seite