Nächstgelegene Filiale zum jetzigen Standort: Nicht ermittelbar

EUROPART erneut mit dem TOP 100-Siegel für herausragende Innovationskraft im Handel ausgezeichnet

• Der mittelständische Nutzfahrzeugteilehändler überzeugt zum zweiten Mal in Folge beim Innovationswettbewerb TOP 100
• Vorreiter bei Digitalisierung und Kommunikation
• Mit der Mitarbeiter-App, Fan-News TV, nachhaltigen Produkten und außergewöhnlichen Partnerschaften geht EUROPART neue Wege
• Einsatz umweltfreundlicher Technologie reduziert Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen

Feb 21, 2022

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat EUROPART das TOP 100-Siegel verliehen bekommen. Europas führendes Handelsunternehmen für Nutzfahrzeugteile und Werkstattausrüstung, mit Stammsitz in Hagen und einem Netzwerk von 300 Verkaufshäusern in 27 Ländern Europas, gehört damit auch 2022 zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Beim diesjährigen Wettbewerb TOP 100 überzeugte EUROPART die hochkarätig besetzte Jury mit einer Fülle von Maßnahmen, die aus dem für Handelsunternehmen im Business-Kunden-Segment üblichen Rahmen fallen.

„Die wiederholte Auszeichnung mit dem TOP 100-Siegel belegt einmal mehr die nachhaltige Innovationskraft von EUROPART“, freut sich Olaf Giesen, CEO von EUROPART. „Hinter dieser Leistung und den vielen Innovationen steht ein engagiertes Team von hochmotivierten und hochkompetenten Mitarbeitern, die sich täglich mit Leidenschaft für die Bedürfnisse unserer Kunden einsetzen. Ihnen möchte ich meine Anerkennung und meinen Dank aussprechen.“

 

Hohe Auszeichnung auf wissenschaftlicher Basis

Für den Top 100-Wettbewerb hatte EUROPART ein wissenschaftliches Auswahlverfahren durchlaufen. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Innovationskraft aller teilnehmenden Unternehmen anhand von rund 100 Prüfkriterien aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Dabei untersuchten die Wissenschaftler, ob Innovationen im Unternehmen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind.

Allein schon die Fülle an innovativen Ideen, die EUROPART in der Praxis umgesetzt hat oder in Kürze umsetzen wird, zeigt, dass Innovationen fester Bestandteil der Unternehmensstrategie sind. Und zwar nicht nur beim Marketing, sondern auch bei der Digitalisierung, bei der Einbindung und Vernetzung von Mitarbeitern, der Aufnahme innovativer, nachhaltiger Produkte in das Lieferprogramm bis hin zu ungewöhnlichen Partnerschaften, mit denen sich EUROPART den Lkw-Flottenbetreibern auch außerhalb des klassischen Ersatzteilgeschäfts als Anbieter innovativer Lösungen präsentiert.

 

Neue Wege bei der Mitarbeiter- und Kunden-Kommunikation

Bereits seit einem Jahr können sich EUROPART Mitarbeiter mithilfe einer eigenen Mitarbeiter-App standort- und länderübergreifend untereinander vernetzen, Nachrichten abrufen oder an Videokonferenzen teilnehmen. „Mit der Mitarbeiter-App erreichen wir jederzeit all unsere Mitarbeiter – ganz egal, ob sie am Schreibtisch arbeiten, im Lager oder unterwegs“, erklärt Olaf Giesen. In den zurückliegenden Monaten hat EUROPART den Ausbau dieses erfolgreichen Werkzeugs weiter vorangetrieben. So sind inzwischen EUROPART Standorte in 11 europäischen Ländern an das Netzwerk angebunden. Ein integriertes Übersetzungsprogramm unterstützt bei der Verständigung. Ein Corporate Benefit Programm für Mitarbeiter ist heute ebenso in der App zu finden wie das EUROPART Ideen- und Innovationsmanagement. „Allein in den letzten 12 Monaten haben unserer Mitarbeiter auf diesem Weg mehr als 150 Verbesserungsvorschläge und innovative Ideen eingereicht, von denen wir 98 Prozent bereits umgesetzt oder in Angriff genommen haben – ein voller Erfolg“, berichtet CEO Olaf Giesen.

Auch bei der Kundenkommunikation hat EUROPART innovative Wege gefunden und den strategischen Ausbau des Online-Marketings vor allem mit neuen Video-Formaten stark vorangetrieben. EUROPART hat eigens einen Sattelauflieger zum mobilen Fernsehstudio umgebaut, in dem nun regelmäßig gemeinsam mit wichtigen Lieferantenpartnern unterhaltsame Videos zu interessanten Produkt- und Branchenthemen entstehen. Das Ergebnis nennt sich Fan-News TV und ist unter anderem auf www.vollblut.net/fan-news-tv zu sehen. Schon mehr als 500.000 Besucher verfolgten die EUROPART Fan-News-TV-Beiträge über die Webseite sowie auf diversen Social-Media-Kanälen.

 

Nachhaltige und innovative Produkte führen zu mehr CO2- und Kraftstoffeinsparungen

Das Innovation bei EUROPART auch vor dem Liefersortiment nicht Halt macht, zeigt das Beispiel der Green Energy Solarmodule. Die in Dänemark von Green Energy Scandinavia entwickelte Mobile-Integrated-Photovoltaic-Technologie (MIPV) ermöglicht hochflexible, schlag- und bruchfeste, nur drei Millimeter flache Solarzellen, die sich bestens für mobile Anwendungen wie Lkw, Busse, Transporter oder Reisemobile eignen. Die neue Zellentechnologie erzeugt zudem – anders als herkömmliche Silicium-Zellen – bereits bei geringster Lichtintensität Strom.

Die auf dem Fahrzeugdach montierten Solarmodule unterstützen die Fahrzeugbatterie mit ausreichend Strom um gängige Verbraucher wie Kaffeemaschine, Fernseher oder Kühlschrank mit ausreichend Energie zu versorgen. Aber nicht nur im Stand, auch während der Fahrt liefern die Zellen Energie. So wird der motorgetriebene Generator entlastet und der Kraftstoffverbrauch des Fahrzeuges sinkt.

EUROPART ergänzt mit dieser umweltfreundlichen Technologie nicht einfach nur sein Lieferprogramm, sondern ist zugleich zum exklusiven Vertriebspartner von Green Energy für Europa avanciert. Erste Projekte mit Großkunden sind bereits angelaufen.

 

Innovative Partnerschaften als Treiber für mehr Wertschätzung und Nachhaltigkeit

Die Green Energy Solartechnik bildet auch einen Baustein in der ungewöhnlichen, aber innovativen Kooperation mit dem Start-Up-Unternehmen roatel. Vor dem Hintergrund des europäischen Mobilitätspakets samt dem Verbot, die reguläre wöchentliche Ruhezeit im Fahrzeug zu verbringen, hat die Firma roatel GmbH Mikro-Hotels mit einem hohen Maß an Komfort und Wohnqualität entwickelt, die leicht zu installieren sind und sich daher beispielsweise auch für Betriebshöfe eignen. In einer ersten Testphase werden, die von EUROPART vertriebenen Green Energy Solarmodule ein roatel, inkl. 4 Schlafeinheiten, mit Strom versorgen. Zugleich arbeiten die Projektpartner an einem nachhaltigen Technikkonzept zur Effizienzsteigerung und Energieoptimierung. Darüber hinaus will EUROPART roatel künftig bei der Standortvermarktung unterstützen, etwa bei großen Transportunternehmen oder Werkstattkunden mit ausreichend großen Stellflächen. EUROPART CEO Olaf Giesen: „Wir sehen in roatel eine tolle Lösung für viele Berufskraftfahrer, die tagelang auf Europas Straßen unterwegs sind. Durch unsere Solarzellenlösung können wir das roatel-Konzept zudem noch ökologischer gestalten.“

 

Digitales Bestell- und Beratungssystem EWOS wird weiter ausgebaut

Nicht zuletzt ist die Digitalisierung bei EUROPART seit Jahren Gegenstand kontinuierlicher Weiterentwicklung und Innovation. Diese dienen einerseits dazu, Prozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen, und andererseits die Funktionalität und den Nutzen für die Kunden stetig zu verbessern. So bietet das EUROPART Online-Bestell- und Beratungssystem EWOS heute nicht nur eine schnelle und zuverlässige Teile-Identifizierung anhand der Fahrgestellnummer.

Der Nutzer kann zudem Artikel einfach vergleichen, Preise berechnen, Fuhrparkdaten sowie Rechnungen und Lieferscheine in Echtzeit abrufen – sieben Tage die Woche, rund um die Uhr. Zusätzlich stehen in EWOS Reparaturanleitungen, Arbeitsrichtzeiten, Wartungspläne sowie Prüf- und Einstellwerte zur Verfügung. In der Version für mobile Endgeräte dient die Kamera gleichzeitig als Artikelscanner und bietet weitere praktische Funktionen, wie etwa den Upload von Fotos. In der neusten Version lassen sich anhand von Hersteller, Modell und Typ sogar die passenden Öle für jedes Nutzfahrzeug finden, samt Angaben zu Wechselintervallen und Füllmengen.

Nicht nur bei den Funktionen, auch beim Inhalt hat EUROPART das EWOS aufgerüstet. Dank umfangreicher Daten aus rund 130 neuen Quellen umfasst das Bestell- und Beratungssystem inzwischen annähernd 2,2 Millionen Artikel, 35 Millionen Referenzen und fast 1,5 Millionen Artikelbilder. Darüber hinaus ermöglichen neue Schnittstellen die einfache Anbindung an die Warenwirtschaftssysteme der Kunden.

„Innovationen sind für uns kein Selbstzweck“, betont EUROPART CEO Olaf Giesen. „Innovationen sind vielmehr die Basis für unsere erfolgreiche Zukunft. Deshalb werden wir auch weiterhin in innovative Ideen und Technologien investieren – zum Nutzen unserer Kunden und unserer mehr als 1.700 Mitarbeiter. Dass wir zum zweiten Mal in Folge als eines der 100 innovativsten Unternehmen Deutschlands mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet wurden, ist Beleg dafür, dass wir mit dieser Strategie auf dem richtigen Weg sind.“

 

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen

Pressekontakt

EUROPART Holding GmbH
Daniel Zinn
Martinstr. 13
58135 Hagen

Bilddatenbank

Im Pressebilder-Bereich stellen wir Ihnen Fotos in Print- und Internetqualität zur Verfügung

Mehr erfahren
Facebook
Youtube
Linkedin
Xing
Instagram
Newsletter
Mit der Auswahl "Allen Cookies zustimmen" erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies und ermöglichen uns dadurch, unsere Webseiten und deren Funktionalitäten ideal für Sie zu gestalten. Sie können auch frei wählen, welche Cookies und Verarbeitungen Sie zulassen möchten. Bestätigen Sie in einem solchen Fall Ihre Auswahl mit dem Button "Zustimmen". Wenn Sie unsere Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Seite "Datenschutzerklärung". Dort können Sie einsehen welche Daten wir für welche Zwecke verwenden. Außerdem erhalten Sie auf der Seite jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zurückzuziehen bzw. zu ändern.
Datenschutzerklärung
Ausgewählten Cookies zustimmen Allen Cookies zustimmen